Unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen ist das Angeln in  Witznitz möglich.

Zeitraum  Tagsüber  mit Nachtangeln 
     
Tageskarte  12 € 17 €
Wochenkarte  36 € 54 €
Jahreskarte 120 € 170 €

 

Speicherbecken Witznitz

Fischbesatz:  (K, H, Z, Bl, B, Pl, Rf, Ro, Dö, A, S, St, W)

Beschreibung:
Das Speicherbecken ist ein Tagebaurestgewässer, die Wassereinspeisung erfolgt über die Eula (Wyhra). Angelmöglichkeiten bestehen an allen begehbaren Uferbereichen. Von wasserwirtschaftlichen und fischereilichen Anlagen ist ein Mindestabstand von 100m einzuhalten. Das Zelten und das Anlegen von Feuerstellen ist im gesamten Bereich des Speichers verboten. Lage des Gewässers:
Das Speicherbecken Witznitz ist erreichbar über die B 95 von Leipzig kommend bis Kesselshain (ca.2 km vor Borna). Dort erfolgt rechts der Abzweig bis zum Speicherbecken.

Angelmethoden:
Die Grundangelei ist die bevorzugte Angelmethode (guter Karpfen- und Schleiebestand). Kapitale Forellen, Karpfen und Hechte sind die Zielfische der Angler. Aber auch das Angeln mit künstlichen Ködern ist oft sehr erfolgreich.

Berechtigungen:
Für die Beangelung des Gewässers ist eine Jahresangelberechtigung des Fischereirechtsinhabers erforderlich. Gastangler mit gültigem Fischereischein erhalten Tages-, Wochen- und Jahresangelberechtigungen im Forellenhof Borna.

Hinweis:
Bei der Anfahrt mit PKW an das Gewässer ist das Abstellen nur an den ausgewiesenen Stellen gestattet.

Karpfen blau

(Bild wird noch eingefügt)

Karpfen blau wie ich ihn zubereite für 4 Personen

Beim Karpfen rechnet man mit etwa einem Pfund küchenfertig für jede Person, bei Mittelstücken könnten
400 g/Person ausreichend sein.

In einem entsprechend großen Topf setze ich ca. fünf Liter Wasser zum Sud an.
Dazu gebe ich:

- 1/2 Sellerieknolle
- 2 Zwiebeln
- 3 Möhren
- 1 Stange Porree
- 3 Lorbeerblätter
- 5 Pimentkörner
- 5 Wachholderbeeren
- 10 Pfefferkörner

 Man kann natürlich auch eine fertige Fischsud (Würzmischung) aus unserem Hofladen verwenden.

Dazu gebe ich soviel Salz, das es unangenehm versalzen schmeckt und lasse das Ganze eine halbe Stunde köcheln.
Der Karpfen wird in Stücke geschnitten, gespalten, entschuppt und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech gelegt. Anschließend werden jeweils ca. 300 ml Kräuteressig mit Wasser vermischt,
zum Kochen gebracht und der Fisch damit beträufelt. So wird er schön blau. (geht aber auch mit kalten Essig pur)
Jetzt kommt der Karpfen in den Sud incl. dem Essig vom Blech und muss nun etwa fünfzehn Minuten ziehen.
(Nicht Kochen sonst zerfällt er und es wird maximal noch eine Fischsuppe)

Dann den Fisch aus dem Sud nehmen und mit Rotkohl, Salzkartoffeln und brauner Butter servieren.

Guten Appetiet ihr Fischereibetrieb Etzold

Aus Oma´s Rezeptbuch

Fischfang 2008 010 neu klein

Maräne gekocht
Die küchenfertigen Maränen werden unter fließenden Wasser abgespült, mit der Küchenrolle abgetrocknet und anschl. leicht gesalzen.
Zwiebel, Lorbeerblatt, Zitronenscheiben werden in Wasser an gekocht, evtl. noch mit Essig und Salz abgeschmeckt, die Maränen eingelegt und einmal aufgekocht, dann zum Garziehen beiseite gestellt.
Als Beilage: Pellkartoffeln und geriebenen Meerrettich.

Maräne vom Grill
Die Maränen (ohne Köpfe und Schwänze) werden auf jeder Seite zweimal eingeritzt, leicht gesalzen, mit wenig Fett bestrichen und auf dem heißen Grill auf beiden Seiten braun geröstet.
Als Beilage: Kartoffelsalat oder Brot

Gebratene Maräne
Die Maränen (ohne Kopf und Flossen) werden gesalzen und mit Zitronensaft gesäuert, nach zehn Minuten in einem Gemisch aus geriebener Semmel und Mehl (evtl. etwas Paprika) gewendet, in einer Pfanne mit heißem Fett auf beiden Seiten braun gebraten.
Als Beilage: Kartoffelbrei oder Kartoffelsalat und Blattsalat.

Maräne nach Seemannsart
Die Maränen (ohne Kopf und Flossen)werden auf beiden Seiten eingeritzt, mit verdünntem Senf bestrichen, in geriebener Semmel gewendet und in der Pfanne in heißem Fett gebraten. Man richtet sie auf flacher Schüssel an, beträufelt sie mit Essig und übergießt sie mit dem Bratfett.
Als Beilage: Kartoffeln und Gemüse

Maränenschlemmerschnitte
Maränenfiletscheiben werden leicht gesalzen und mit Zitronensaft gesäuert. Kastenbrot schneidet man in Scheiben, bestreicht es dünn mit Butter, legt die Filets darauf, bestreut mit Käse und gibt ein paar Butterflöckchen evtl. auch frische Kräuter darauf. Die Schnitten werden im Ofen goldbraun gebacken.

Maräne in Dilltunke
Die küchenfertigen Maränen werden eingeritzt, in eine ausgefettete feuerfeste Form gelegt, mit Zitronensaft beträufelt, mit Backpapier bedeckt und im Ofen gar gemacht. Vor dem Anrichten bedeckt man sie mit einer Dilltunke (oder Kräuterdressing). Als Beilage: Kartoffeln (oder Toast) und dazu Blattsalat.

zurück

mareane 2 grafik kleinDie kleine Maräne ist ein heringsartiger Schwarmfisch der im freien Wasser von nährstoffarmen, tiefen Seen mit gutem Sauerstoffverhältnissen lebt. Sie ernähren sich vorwiegend von Zooplankton und gelegentlich von Anflugnahrung wie kleine Insekten die auf der Wasseroberfläche landen. Mit einer Größe von max. 20 cm zählt sie zu den kleinsten und edelsten Fischarten unserer Binnengewässer.
Im „Leipziger Neuseen Land“ war sie bereits im Speicherbecken Witznitz vorhanden, ist aber in den siebziger Jahren auf Grund der Wasserverschlechterung verschwunden. Im Jahre 1995 erfolgte im Speicher Borna der erste Besatz mit Maränenbrut, woraus sich bis heute ein gesunder Bestand entwickelt hat. Seit 2007 besteht nun hier die erste Maränenwirtschaft auf einem Tagebausee im „Leipziger Neuseen Land“. Hier wird die kleine Maräne von den Fischern des Forellenhofes Borna mit Stellnetzen befischt und im Hofladen als küchenfertiges und geräuchertes Produkt angeboten.
Durch ihr hervorragendes, schmackhaftes und zartes Fleisch erfreut sich die kleine Maräne immer größerer Beliebtheit bei den Kunden. Sie ist vielseitig, leicht und schnell zubereitet.
Man würzt sie leicht mit Salz und Pfeffer, wendet sie in Mehl und in der Pfanne oder Friteuse ist sie in wenigen Minuten gar. Wer es mag kann mit frischen Kräutern dem Gericht noch eine besondere Note verleihen.
In den Sommermonaten wird die Maräne auch gern auf den Rost gegrillt oder im Ofen geräuchert. Obwohl sie mit etwa 100 bis max. 130 gr relativ klein ist und der normale Fischesser so zwei bis drei Fische für eine Mahlzeit einplanen kann, lässt sie sich dann gegart, sehr  gut von den Gräten lösen und ist eine besondere Delikatesse.
Bisher sind die Maränen in unserer Gegend noch wenig bekannt, da sich ihr Vorkommen auf einige Seen in Mecklenburg, wie Müritz oder der Plauer See oder im Süden auf die Bodenseeregion beschränkte. Das wird sich in den nächsten Jahren durch die vielen Tagebauseen in der Lausitz und im Leipziger Neuseen Land ändern. Es ist zu erwarten das sich hier bald mehrere dieser Seen für eine Maränenwirtschaft eignen werden und somit die Delikatesse „Maräne“ bei uns heimisch wird.

Rezepte für " Maräne "

Zurück zum Fischlexikon

Wo sind Wir:

Fischereibetrieb Etzold

Forellenhof Borna
04575 Neukieritzsch
Inhaber: Jürgen Etzold
Tel.:    03433 / 912080
Mobil: 0171 / 5279305

E-Mail Konaktformular

Öffnungszeiten normal

Donnerstag:    10:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
   10:00 - 17:00 Uhr
Sonnabend:
   09:00 - 12:00 Uhr

Abfischen

Sonntag, 17.10.2021
ab 10.00 Uhr am Kirchteich in Regis-Breitingen  

 

 

bild 1 neu

   
     
     
Sonntag 31.10.2021    
ab 10:00 Uhr Lindenvorwerk in Linda    
     
 bild 2